Zweitligist Uzwil entscheidet enges Cupspiel für sich

Freitag, 9. September 2022

Viel hätte nicht gefehlt! Die Wild Hogs haben sich in der 4. Cuprunde gegen Neo-Zweitligist Uzwil wacker geschlagen und erst im dritten Drittel das Zepter abgeben müssen. Sie verlieren nach einem guten Kampf mit 4:7.

Patrick Kiener

Im Cupspiel gegen den 2.-Liga-Verein EHC Uzwil wäre für den Aussenseiter mehr möglich gewesen. Schon im ersten Drittel hatten die Wild Hogs Chancen, um Tore zu erzielen, aber es schien alles zu wenig überlegt und konsequent. So ging es mit einem 2:0-Rückstand in die Pause. Im zweiten Drittel waren dann die Wild Hogs auch bei ihren Abschlüssen konsequenter, zweimal Vasek, Holzheuer und Hostettler sorgten für die verdiente 4:3-Führung des 4.-Ligisten. Man durfte hoffen, dass die Überraschung gelingt, doch mit Undiszipliniertheiten und ausgehender Power kassierten die 13 tapfer kämpfenden Wild Hogs weiter Tore und verloren schlussendlich mit 4:7 gegen einen keineswegs überzeugenden 2.-Liga-Vertreter.

Wild Hogs HC Arosa – EHC Uzwil 4:7 (0:2 / 4:1 / 0:4)
SKZ Arosa – 108 Zuschauer – Schiedsrichter: Bächler, Feuerstein

Tore: 1. Uzwil 0:1; 13. Uzwil 0:2; 24. Vasek 1:2; 29. Vasek (Holzheuer) 2:2; 29. Holzheuer 3:2; 33. Uzwil (PP) 3:3; 33. Hostettler (Vasek) 4:3; 41. Uzwil 4:4; 45. Uzwil (PP) 4:5, 49. Uzwil (PP) 4:6; 57. Uzwil (PP) 4:7

Wild Hogs HC Arosa: Nägeli (L. Holzheuer); Gadient, von Ow; Kiener, Naef; Vasek, Schmid, Bächinger, Holzheuer, Hostettler, D’Agostini; Jeyabalan, Beez, Gally